Geschichte(n)

Geschichte(n)

Wurzeln

1985 wurde der Adventmarkt Guggenthal erstmals abgehalten. Unter der Organisation des St. Lazarus Hilfswerkes und großem Engagement der Guggenthaler Bevölkerung entstand beim Guggenthaler Kircherl ein jährlich stattfindender traditioneller Weihnachtsmarkt. Hier wird auf echtes Brauchtum wert gelegt und es gibt neben der Möglichkeit in vorweihnachtlicher Stimmung bei Punsch und Maroni in geselliger Runde zu plaudern, auch viele Veranstaltungen für Groß und Klein zu besuchen. Seit 2015 wird der Weihnachtsmarkt von der Pfarre Koppl (zu der das Guggenthaler Kircherl seit 2008 gehört) organisiert. Die Pfarre möchte mit dem Adventmarkt auf die stillste Zeit im Jahr einstimmen und alle  herzlich einladen, sich hier wohlzufühlen. Die Pfarre betreibt auch selber einige Stände, deren Erlös einerseits für die Erhaltung der Guggenthaler Kirche verwendet wird aber auch für caritative Zwecke gespendet wird.

Programm

Neben vorweihnachtlichen Konzerten bietet der Adventmarkt viel Brauchtum für Groß und Klein. So zählt jedes Jahr der Nikolaus mit seinen Gefährten zum Höhepunkt des Adventmarktes. Für die Kinder gibt es außerdem kreative Bastelstunden und spannende Winterwanderungen zum Nockstein. Da ist mit Sicherheit für jeden was dabei!

Programm »

Hilfe für Notleidende

Teile des Erlöses aus den von der Pfarre betriebenen Standl‘n werden caritativen Zwecken zugeführt. Dazu zählt das »Zukunft für Syrien«-Projekt in Kooperation mit Pfarre und Caritas Auslandshilfe, bei dem Flüchtlingseinrichtungen im Libanon unterstützt werden (Schule in Baskinta, Frauenhaus in Rayfoun). Ein Teil kommt »Koppler helfen Kopplern« zu Gute, die in der Gemeinde jene Mitmenschen unterstützen, die in Not geraten sind.